Praxishistorie

Wir sind eine Facharztpraxis für Radiologie und Nuklearmedizin mit langer Tradition.

1949
wurde die Praxis durch Dr. Teschendorf (Facharzt für Röntgenologie und Strahlenheilkunde) gegründet. 
1965 wurde die Praxis von Dr. M. Heckel (Facharzt für Radiologie) übernommen.

1976
Eintritt von Dr. O. Metz (Facharzt für Radiologie und Nuklearmedizin). 
Einführung der Mammografie, Sonografie und der Nuklearmedizin.

1979
Eintritt von Dr. U. Plischke (Facharzt für Radiologie),
Herr Dr. Heckel geht in Ruhestand.

1992
Eintritt von Dr. H. Unger (Facharzt für Radiologie).
Einführung der Computertomografie, Kooperation mit dem Paracelsuskrankenhaus in Ruit.

2000
Eintritt von Dr. J. Pala (Facharzt für Diagnostische Radiologie).
Herr Dr. Plischke geht in Ruhestand.
Einführung der Kernspintomografie.

2005
Eintritt von Dr. E. Just (Facharzt für Diagnostische Radiologie).
Herr Dr. Metz geht in Ruhestand.

2006
Eintritt von Dr. C. Zantke ( Facharzt für Radiologie ) in die bestehende Gemeinschaftspraxis.
April: Vergrößerung der Praxisräume. Installation eines neuen Kernspintomografen der Firma Siemens (Magnetom Avanto) am Standort Neckarstrasse. Mit diesem Gerät sind neben dem gesamten Leistungsspektrum in der MRT unter anderem auch Ganzkörperuntersuchungen (Check Up), Ganzkörpergefäßstatus, MR-Mammografien und Untersuchungen des Herzens möglich. 
Installation einer Doppelkopfkamera für Nuklearmedizinische Untersuchungen. Gleichzeitig Erweiterung des Leistungsspektrums in der Nuklearmedizin um Untersuchungen des Herzens.
Einführung eines Spracherkennungssystems sowie Installation eines modernen Radiologieinformations-(RIS) und Picture archiving and communication system (PACS).
Dezember: Einführung eines modernen Speicherfoliensytems. 
Digitalisierung der Mammografie sowie des konventionellen Röntgens. Die gesamte Praxis wird hierdurch filmlos. Alle Aufnahmen können an modernen Befundungsstationen nachbearbeitet und beurteilt werden.

2007
Januar: Start des Mammografie-Screening Programmes. Als Mammografie-Einheit werden Mammografieaufnahmen in der Screeningregion Stuttgart-Esslingen angefertigt und doppelbefundet.

2008
Herr Dr. Zantke scheidet aus der Praxis aus.
April: Installation eines modernen Mehrzeilencomputertomographen (Somatom Emotion 16 , Fa. Siemens).
Juli: Einführung eines nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifizierten Qualitätsmanagements.
September: Start der periradikulären Schmerztherapie (PRT) mittels CT.
Dezember: Installation einer neuen Doppelkopf-SPECT Kamera in der Nuklearmedizin. Hierdurch wird die Überlagerung von CT und SPECT-Bildern möglich (SPECT-CT) und eine verbesserte Diagnostik in der Nachsorge von Tumorpatienten erreicht

2009
Juli: Erfolgreiche 1. Rezertifizierung des Qualitätsmanamgements.

2010
Juli: Erfolgreiche 2. Rezertifizierung des Qualitätsmanagements.
Dezember: Installation eines neuen digitalen Vollfeldmammografiesystemes Giotto Image der Firma IMS.

2011
Juli: Erfolgreiche 3. Rezertifizierung des Qualitätsmanagements.
Dezember: Herr Dr. Unger scheidet aus der Praxis in den Ruhestand aus.

2012
Januar: Herr Ditz Gunzenhäuser MPH nimmt seine Tätigkeit als angestellter Facharzt für Diagnostische Radiologie auf.
April: Als überörtliche Berufsausübungsgemeinschaft können wir nun auch an einem weiteren Standort im Ärztezentrum in Kirchheim MRT-Untersuchungen anbieten. Magnetom Symphonie TIM System.
Juli: Erfolgreiche 4. Rezertifizierung des Qualitätsmanagementsystems.

2013
Juli: Erfolgreiche 5. Rezertifizierung des Qualitätsmanagementsystems.

2014
Erfolgreiche 6. Rezertifizierung des Qualitätsmanagementsystems.
Herr Ditz Gunzenhäuser scheidet als angest. Arzt aus der Praxis aus.
Frau I. Gugenhahn-Ruf nimmt ihre Tätigkeit als angestellte Fachärztin für Diagnostische Radiologie auf.
Einführung einer qualitätsgesicherten Prostata-Vorsorge durch multiparametrische MRT der Prostata - RaDiagnostiX Prostata-Programm

2015
April: Möglichkeit einer verbesserten hochauflösenden Ultraschalldiagnostik, insbesondere im Bereich der Brustdrüse sowie der Schilddrüse am Standort Esslingen.
Juli: Erfolgreiche 7. Rezertifizierung des Qualitätsmanagementsystems.
Frau Dr. S. Vanhöfen nimmt ihre Tätigkeit als angest.Fachärztin für Diagnostische Radiologie auf.

2016
April: Übernahme der Radiologiepraxis in Kirchheim ( Dr. Fritz / Berger ). Die neue Praxis mit nunmehr 3 Standorten firmiert unter dem Namen Diagnostikzentrum Esslingen / Kirchheim. - Praxis für Radiologie und Nuklearmedizin.